Diese Pflanzen lieben Schatten! So gestaltet ihr schattige Plätze im Garten

Schattige Standorte stellen für den Hobbygärtner eine Herausforderung dar, da die meisten Pflanzen unter sonnigen Bedingungen besser gedeihen. Wenn ihr jedoch eine schattige Landschaft habt, kann eine sorgfältige Planung - von der Rasenfläche bis zu hoch aufragenden Bäumen - zu schönen Ergebnissen führen.

50 Shades of Schatten? So bestimmt ihr, ob ein Gartenbeet im Halbschatten oder Vollschatten liegt.

Die meisten Schattenpflanzen vertragen etwas Sonne, während manche nur sehr wenig Licht vertragen. Zu viel Sonne bedeutet für wahre Schattenpflanzen Stress. Besonders empfindlich reagieren Schattenpflanzen auf die heiße Mittagssonne. Besser vertragen sie die morgendliche Sonneneinstrahlung. Dabei sind Standorte, die nach Osten ausgerichtet sind, am optimalsten. Dort geht die Sonne morgens auf und ist bis zum Mittag bereits weitergezogen.
Bei der Planung eures Schattenbeetes ist es daher wichtig, zunächst festzustellen, wie viel Sonnenlicht euer Garten erhalten wird.

Um die Sonneneinstrahlung zu messen, empfehlen wir, euren Standort während eines sonnigen Tages stündlich zu beobachten und die Ergebnisse aufzuzeichnen. Die Methode ist zwar zeitaufwändig, aber auch kostengünstig und genau. Es lohnt sich! Nur wenn ihr wisst, ob euer Garten im Halb- oder Vollschatten liegt, könnt ihr eure Pflanzen richtig auswählen und euren Schatten erblühen lassen.

Halbschatten
Euer geplantes Gartenbeet liegt an einer Mauer, ist durch Hecken oder Bäume mit dichter Krone immer wieder schattig? Sonne erhält es im Tagesverlauf nur für bis zu vier Stunden? Dann handelt es sich um ein Beet im Halbschatten. Die idealen Pflanzen für halbschattige Beete tolerieren für kurze Zeit pralle Sonne und vertragen auch zeitweise Bodentrockenheit. Viele schattenliebende Pflanzen haben tiefgrüne oder immergrüne, dünne, zarte und breite Blätter, die das Sonnenlicht effizient einfangen und Chlorophyll produzieren. Wohl fühlen sie sich im ausreichend feuchten Boden. Mit ausreichender Bodenfeuchtigkeit verträgt eine Funkie mit ihren großblättrigen Stauden auch deutlich mehr Sonne, wenn ihre Wurzeln genügend Wasser nachliefern kann, um die Blätter zu kühlen. Wird der Boden aber zu trocken, verbrennen ihre Blätter sehr schnell.

Lichter Schatten
Euer Beet liegt an einem Standort, bei dem das Sonnenlicht zwar kontinuierlich ankommt, aber gelegentlich gebrochen wird? Stellt euch vor, Ihr steht unter einer Birke mit ihrem lichten Blätterdach. Der Wind lässt die Blätter hin- und herschwingen. Sonne und Schatten wechseln sich ab. Bei dieser hellsten Form des Schattens handelt es sich um einen sogenannten „lichten“ Schatten. Das gleiche gilt für Standorte zum Beispiel unter einer Pergola. Es wachsen die gleichen Pflanzen, die auch im Halbschatten gut gedeihen.  

Vollschatten
Unter Bäumen mit dichter Baumkrone dringt kaum ein Lichtstrahl zum Boden. Bei diesem Gartenbereich handelt es sich um einen Vollschatten. Gut, dass es Pflanzen gibt, die freiwillig ein Schattendasein führen und dabei auch noch gut aussehen! Zum Beispiel der Farn, der seine gefiederten Wedel zu voller Schönheit entrollt, wenn sich über ihm das Blätterdach der Bäume langsam schließt. Unsere Gartenexperten haben ein Beetpaket speziell für den Schatten entwickelt - damit auch der dunkle Bereich eures Gartens zum echten Hingucker wird!

Wir liefern euch 4 Beetideen, die in schattigen Bereichen gut gedeihen
So blüht sogar euer Schatten auf!

Ihr habt einen dunkleren Bereich in eurem Garten, der bisher unbepflanzt, trist und kahl ist? Wir haben für euch vier Beetpakete entwickelt, die sich für schattige und halbschattige Plätze eignen. Die ausgewählten Pflanzen lieben Schatten und verleihen eurem Garten Tiefenwirkung. Wir haben Blütezeiten gestaffelt, um Farbe in eure Schattenplätze zu bringen! Immergrüne Pflanzen und unterschiedliche Stauden schaffen schöne Kontraste an Orten, an denen kaum Sonne ankommt.

Alle vorgeschlagenen Beet-Ideen findet Ihr in unserem Shop am Ende dieses Textes!

 

Beet-Idee 1: Schattenblüher

Beet_17_Schattenblueher_797

Die Kombination aus Salomonsiegel, Hosta und Kaukasus-Vergissmeinnicht in unserem Beet Schattenblüher ist eine sehr pflegeleichte und schöne Kombination für schattige Beete.
Die unterschiedlichen Blätter der Stauden schaffen schöne Kontraste an Orten, an denen kaum Sonne ankommt. Durch die kleinen, blauen Blüten des Bodendeckers Kaukasus-Vergissmeinnicht blüht das Beet im April und Mai auch im Schatten. Der Bodendecker sorgt außerdem dafür, dass sich Unkraut nicht so gut vermehrt und schützt die Erde. Die glockenförmigen Blüten des Salomonsiegels geben dem Beet im Mai und Juni noch einen hellen Tupfer.

Geeignet für: Halbschatten, Vollschatten

 

Beet-Idee 2: Korsischer Funk

Beet_18_KorsischerFunk

Nicht nur Krokusse blühen schon im März, auch der Korsische Nieswurz verschönert dann schon den Garten mit seinen zarten, hellen Blüten. Dann übernimmt das Kleinblättrige Immergrün und besticht nicht nur mit seiner immergrünen Bodendeckeingeschaft, sondern besonders mit seinen besonderen blauen Blüten. Immer ein Hingucker.
Über allem ruht der Schnee-Felberich, der mit seinen leicht hängenden Blüten auch gerne Entenschnabel-Felberich genannt wird.

Geeignet für: Halbschatten

 

Beet-Idee 3: Hossa! Hosta!

Beet_19_Hossa

Im Märzen der ... Nieswurz schon Blüten Dir zeigt. So früh verschönert er schon den Garten mit seinen zarten, hellen Blüten. Dann übernimmt das Kleinblättrige Immergrün und besticht nicht nur mit seiner immergrünen Bodendeckeingeschaft, sondern besonders mit seinen besonderen blauen Blüten. Immer ein Hingucker.
Die Blüte wird dann abgelöst durch den weiß blühenden Storchschnabel, der im Juni übernimmt und die Herzblattlilie (Hosta) übernimmt dann ab August. Eine Blütenfiesta von Frühling bis Herbst!

Geeignet für: Halbschatten

 

Beet-Idee 4: Herzblatt trifft Storch

Beet_04_Herzblatt

Dieses Beet besticht mit ausladend wachsenden Herzblattlilien und Tüpfelfarn. Der von Juni bis August weißblühende Storchschnabel erstreckt sich mit seinen weißen Blüten wie ein Teppich zwischen den anderen Pflanzen.
Darf es ein bisschen mehr sein? Von Juli bis September verzaubert die Zwergrispenhortensie mit ihren Blüten. Sie gibt dem Beet auch einen schönen Kontrast durch ihre Höhe.
Bei einem 5qm Beet ergänzen wir noch Vergissmeinnicht.

Geeignet für: Halbschatten

Alle Beetpakete wurden von Gartenexperten geplant - für optimale Ergebnisse!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Paket 17 - 2,5 Schattenblüher - 2,5 qm
Auch im Schatten gibt es Blüten mit 10 Pflanzen
75,00 € *
Korsischer Funk Korsischer Funk - 2,5 qm
Auch im (Halb-)Schatten blüht es kräftig und mit 16 Pflanzen
59,00 € *
Paket 19 - 2,5 Hossa! Hosta! - 2,5 qm
Eine Blütenfiesta im Halbschatten feiern 20 Pflanzen
69,00 € *
Paket 4 - 2,5 Herzblatt trifft Storch - 2,5 qm
Hübsche grün-weiß-Kombination mit einem besonderen Tupfer aus 22 Pflanzen
125,00 € *